Submission — Maximilian Mundt

Ich in Wiederholung

21. März 2015 — MYP No. 17 »Mein Ritual« — Text & Foto: Maximilian Mundt

Ein Ritual ist eine Regelmäßigkeit, eine Angewohnheit, der wir uns hingeben. Dem ersten Eindruck zu verfallen, voreingenommen zu sein und Neuem misstrauisch gegenüber zu stehen.

Mein Ritual besteht aus einer sich wiederholenden Tätigkeit, die mir Ordnung und Halt gibt. Halt, den ich brauche, um klar zu sein. Das Theater ist ein Ort, an dem ich gelernt habe, wer ich bin. Ein Ritual, mich selbst zu spielen, zu fühlen und zu meinen Gedanken zu stehen.

Ohne mein Ritual kann ich nicht kreativ werden. Ich brauche etwas, an dem ich mich festhalten kann, um Neues zu schaffen und mein Begehren nach Neuem aufrecht zu erhalten. Ich klatsche zweimal an den Türrahmen, wache morgens auf und schlafe abends ein.

Ich bin ein Ritual, dass sich bewegt, verändert und entwickelt.